Wetterfeste Anleihestrategie

Anleihen, ehemals ein Hort der Stabilität mit konstanten Renditen, sind für viele Investoren zu einer Sackgasse geworden. Die Herausforderung: Die Anleiherenditen sind nicht nur seit Jahren auf historisch niedrigem Niveau, mittlerweile erbringen Anleihen guter Bonität und damit geringem Risiko nur noch eine Null- oder gar Negativrendite. Mit traditionellen Anleihe-Strategien, wie sie in Anlegerportfolios noch immer weit verbreitet sind, können kaum mehr Erträge erwirtschaftet werden. Vermehrt Kreditrisiken einzugehen und in Anleihen von weniger gut gerateten Unternehmen oder in den High-Yield-Bereich zu investieren, stellt, zumindest für defensivorientierte Investoren, keine kluge Alternative dar. Angesichts dieser Herausforderungen für die Anleihemärkte ist ein Blick über den Tellerrand gefragt: Welche unkonventionellen Wege abseits der ausgetretenen Pfade gibt es?  

Redaktion: Können Sie uns den Investmentansatz des von Ihnen gemanagten Fonds nordIX Treasury plus und die dahinterstehende Philosophie in wenigen Worten beschreiben? 

Claus Tumbrägel: Der Fonds ist aus der Idee heraus entstanden, einen Fonds zu konzipieren dessen Risiko einer Anleihe mit sehr guter Bonität entspricht und trotzdem noch eine attraktive Verzinsung erwarten lässt. Dafür kombinieren wir unterschiedliche Strategien, die im Gegensatz zu klassischen Portfolien ein überlegenes Risiko-Rendite-Verhältnis aufweisen. Die Ergebnisse der letzten vier Jahre, in denen wir im Durchschnitt einen Ertrag von mehr als einem Prozent pro Jahr erwirtschaftet haben, gibt uns Recht. Verglichen mit Anlagen ähnlichen Risikos, wie Geldmarktanlagen, Termineinlagen oder kurzlaufenden Rentenfonds, ragt das Ergebnis der nordIX Treasury plus (ISIN: DE000A2QCX86) heraus.

Wie kommt dieses tolle Ergebnis zustande?

Neben dem Basis-Portfolio, das sich aus Anleihen erstklassiger Bonität zusammensetzt, nutzen wir vor allem Kreditausfallversicherungen, um den Ertrag zu steigern. Hier ist uns besonders wichtig, dass wir das Risiko des Fonds nicht vergrößern, sondern durch die Verbreiterung des Anlageuniversums die Diversifikation erhöhen.

Dürfen wir hier kurz nachfassen: Verraten Sie all jenen, die damit nicht vertraut sind, was sich hinter einer Kreditausfallversicherung versteckt?

Kreditausfallversicherungen, oder im englischen Sprachgebrauch Credit Default Swap (CDS), lassen sich mit einer Bürgschaft vergleichen. Stellen Sie sich vor, ein großes Unternehmen wie Siemens hat bei seiner Hausbank eine Kreditlinie und hat jetzt einen Kreditbedarf, der diese Kreditlinie übersteigt. Die Hausbank möchte den Kunden nicht an eine andere Bank abgeben und sucht sich jetzt einen Bürgen für den die Kreditlinie überstehenden Kapitalbedarf des Kunden. Hier kommt der nordIX Treasury plus ins Spiel, der als Bürge eintritt und im Falle der Insolvenz von Siemens das Risiko trägt – dafür erhält der Fonds eine Prämie.

Und das funktioniert in der Praxis wie genau?

In der Praxis gibt es einen liquiden Markt für Kreditausfallversicherungen, der eigentlich nur großen, professionellen Marktteilnehmern zugänglich ist. Hier kann das Fondsmanagement unter einer Vielzahl von Möglichkeiten auswählen und so durch Prämieneinnahmen den Ertrag erhöhen ohne das Risiko tatsächlich ausweiten zu müssen.

Gibt es noch weitere Strategien im Anleihemarkt derer Sie sich bedienen?  

Durch sogenannte Anleihe IPOs können wir die Transaktionshäufigkeit oder Umlaufgeschwindigkeit erhöhen ohne Risiken eingehen zu müssen. Unternehmen, Banken und Staaten begeben zur Finanzierung ihrer Aktivitäten oder zur Rückzahlung bestehender Schulden regelmäßig neue Anleihen, allein im Jahr 2020 wurden es ca. 45.000 neue Anleihen in Euro emittiert. Damit die Emittenten neue Investoren finden oder alte Investoren für die neuen Anleihen begeistern, müssen die Anleihen IPOs mit einem Renditebonus ausgestattet werden. Dieser Bonus kann von uns durch den Kauf und späteren Verkauf der neuen Anleihen vereinnahmt werden.

Herr Tumbrägel, für wen eignet sich der nordIX Treasury plus und mit welchen Erträgen können Investoren rechnen?

Mit einer Renditeerwartung von ca. 1 bis 1,5 Prozent p.a. und einem geringen Risiko eignet sich der nordIX Treasury plus für Investoren, die eine Alternative zu negativverzinsten Anleihen oder zur Vermeidung von Verwahrentgelten suchen.

Abschließend, Herr Tumbrägel, welche Rolle spielen Nachhaltigkeitskriterien für Sie bei den Investitionen, die Sie tätigen?

Wir sind Mitglied der UN-Initiative für verantwortliches Investieren (UNPRI). Für uns ergibt sich daraus, dass wir bei all unseren Anlageentscheidungen immer auch ökologische und soziale Aspekte berücksichtigen und genau darauf achten, wie ein Unternehmen sich aufgestellt hat. Dabei konzentriert sich unser als Artikel-8 Fonds klassifizierte nordIX Treasury plus insbesondere auf den Aspekt Klimaschutz.

Herr Tumbrägel, wir danken Ihnen für diese Einblicke.

 Quelle: Bloomberg, Nordix (Wertentwicklung seit Auflage)

Wir sind für Sie da!

+49 30 / 275 77 63 00

Montag bis Freitag: 9–18 Uhr

service@wo-capital.de

Für alle, die lieber schreiben.
Kontakt
wallstreet:online capital AG
Michaelkirchstraße 17/18
10179 Berlin
+49 30 / 275 77 63 00
service@wo-capital.de
© 2021 wallstreet:online capital AG. Alle Rechte vorbehalten.
Unterstützt durch: