Ausgabeaufschlag (Agio)

Der Ausgabeaufschlag wird einmalig pro Kauf fällig. Dies gilt vor allem bei aktiv gemanagten Fonds, die nicht an der Börse gehandelt werden. Er ist wie eine Gebühr für das Managen des Fonds und soll die Vertriebs- und Verwaltungskosten decken. Meistens wird der Ausgabeaufschlag in Prozent angegeben und von der Rendite abgezogen. Ein anderer Begriff für den Ausgabeaufschlag ist Agio. 

Den Ausgabeaufschlag kann man mit der Netto- oder Bruttomethode berechnen. Bei der Nettomethode gibt man den Ausgabeaufschlag als Prozentsatz bezogen auf den Rücknahmepreis an. Bei der Bruttomethode bezieht sich der Prozentsatz auf den Ausgabepreis. Je länger die Laufzeit des Fonds ist, desto geringer wirkt sich der Ausgabeaufschlag auf die Rendite aus. Die umgekehrte Variante nennt sich Rücknahmeabschlag, beziehungsweise Disagio. Bei der Rückgabe eines Fondsanteils zieht man den Rücknahmeabschlag prozentual ab. 

Auf einen Blick: 

Der Ausgabeaufschlag ist eine einmalige Gebühr zur Abdeckung der Kosten des Fondsmanagements. Kunden der wallstreet:online capital AG erwerben Investmentfonds in der Regel ohne diesen branchenüblichen Ausgabeaufschlag. Über 18.000 Investmentfonds werden direkt rabattiert und ohne Agio angeboten.

Andere Themen

Aktien
2 months ago
Anleihen
2 months ago
Assetklassen
2 months ago
Immobilien
2 months ago
Ordertypen
2 months ago

Wir sind für Sie da!

+49 30 / 275 77 63 00

Montag bis Freitag: 9–18 Uhr

service@wo-capital.de

Für alle, die lieber schreiben.
Kontakt
wallstreet:online capital AG
Michaelkirchstraße 17/18
10179 Berlin
+49 30 / 275 77 63 00
service@wo-capital.de
© 2021 wallstreet:online capital AG. Alle Rechte vorbehalten.
Unterstützt durch: